Uschi Köpke ist Jahrgang 1959 und hat in Köln an der Fachhochschule Sozialpädagogik studiert. Ihren Schwerpunkt hat sie auf die Fächer Psychologie und Psychopathologie gelegt.


 

Ihre ersten beruflichen Erfahrungen machte sie in einem Wohnheim für chronisch psychisch kranke Menschen. Hier wurde Uschi Köpke mit unterschiedlichen psychiatrischen Krankheitsbildern konfrontiert.


 

Seit 2001 leitet sie eine Notaufnahme für Kinder und Jugendlichen mit Gewalterfahrungen, sexuellem Missbrauch und Verhaltensauffälligkeiten wie z. B. ADHS. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit ist hier die psychosoziale Diagnostik sowie die Einleitung einer passenden Anschlussmassnahme. Sie ist  ebenso  an Gutachten und Stellungnahmen für das Familiengericht beteiligt.

Uschi Köpke absolvierte unterschiedliche therapeutische Zusatzausbildungen unter anderem in Gestalttherapie, Hypnotherapie und der Systemischen Therapie.


 

Vom Kindeschutzbund Deutschland wurde sie als Elterntrainerin zertifiziert,

Sie wurde von einem kirchlichen Träger beauftragt hypnotherapeutisch mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten.


 

Als Supervisorin berät Uschi Köpke Teams und Organisationen in der Weiterentwicklung und war als Dozentin in Klinischer Hypnose für ein Institut in Mannheim tätig.


 

Im Jahr 2003 gründete Uschi Köpke das Psychosoziale Forum. Hier ist sie in der Beratung und  in der Psychotherapie tätig. Sie arbeitet mit Kindern/Jugendlichen und  Erwachsenen. Die Settings sind Einzeln, mit Paaren, und Familien.

Sie erhielt 2005 die Approbation zur heilkundlichen Psychotherapie durch das Gesundheitsamt des Main Kinzig Kreises.